Glücksspiel basiert, wie der Name schon sagt, primär auf Glück. Jedoch wird bei Spielcasinos das Glück streng überwacht, sodass beide Seiten – das Casino und der Spieler – faire Chancen auf den Gewinn haben.

Glücksspiel ist daher deutlich regulierter als die meisten denken. Denn auch wenn es primär darum geht, Glück zu haben und zu gewinnen, gibt es Regeln, an die sich beide Seiten halten müssen. Am strengsten sind dabei die Regeln bei den Casinos, die über Maschinen verfügen, die man potentiell manipulieren kann. So weiß man zum Beispiel als Spieler bei Spielautomaten nicht, ob man einfach Pech hatte oder der Automat tatsächlich manipuliert war. Damit man dies jedoch ausschließen kann, gibt es sehr strenge Regeln, die eingehalten werden müssen, um eine Glücksspiellizenz zu erhalten. Auch um Minderjährige zu schützen gibt es bestimmte Gesetze, an die man sich halten muss. Mit einer Lizenz beweist ein Casino, dass es die strikten Regeln genau einhält und dass Spieler eine faire Chance haben, mit dem Jackpot nach Hause zu gehen.

Auch online immer abgesichert

Eine Glücksspiellizenz wird jedoch nicht nur in physischen Casinos benötigt, auch online sind die Kontrollen stark. So sind Spieler auch online stets abgesichert und wissen, dass bei den Spielen alles fair abläuft und man reale Chancen hat den großen Preis zu gewinnen. Der wunderino-test.de zeigt, dass die Kontrollen auch online genau so stark sind und man sich als Spieler daher völlig frei aussuchen kann, wo man spielt.

Ob man vor Ort im Casino zockt oder abends nach der Arbeit, spielt daher keine Rolle. Online hat hierbei jedoch den Vorteil, dass man nicht ins Casino fahren und auch keinen besonderen Dresscode einhalten muss. Was die Gewinnchancen betrifft, macht dies jedoch keinen Unterschied, da beide Varianten – online und offline – den strengen Kontrollen unterliegen, sodass Spieler immer auf der sicheren Seite sind. Viel Erfolg!